Willkommen bei den Iron Ladies 2013

Sie sind auf der Startseite des Freundes- und Fördervereins "Iron Ladies 2013 e.V."
Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch!

Bei uns sind alle Frauen und Männer willkommen, die Frauengolf unterstützen möchten. Ob Mitglied auf der Golfanlage in Oftersheim oder anderswo, der Spaß am Spiel und der gelebten Gemeinschaft sollte Prämisse sein.

 

Schauen Sie sich doch um und lernen Sie unseren Verein kennen. Kommentare und Anregungen können Sie gerne mit einem Eintrag ins Gästebuch hinterlegen. Für Anregungen und konstruktive Vorschläge sind wir immer dankbar. Bitte schicken Sie diese an die Presse- und Medienbeauftragte.

 

Spendenkonto: siehe unter Kontakt

unser spiel...

 

Normalerweise spielen wir immer dienstags unsere 9/15-Loch-Runde.
Startzeit ist ab 16:30, je nach Tee-Shet.

Danach treffen wir uns im Restaurant Fairway zum
gemütlichen Ausklang,
sowie zum Erfahrungs- und Informationsaustausch.

Bitte vorher per email anmelden, da vorab  im Fairway reserviert werden muss.

 

Sie möchten die "Iron Ladies 2013" kennenlernen und bei uns mitspielen?
Dann schreiben Sie unserer Präsidentin Frau Dr. Johanna Willam eine E-Mail. 
Wir freuen uns sehr, Sie begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen schon jetzt
ein schönes Spiel.

Golf und Geselligkeit perfekt gemischt

 

Golf und Geselligkeit perfekt gemischt

Einen tollen Saisonstart legten die Iron Ladies 2013 e.V. hin. Der Golfförderverein für Frauen wartete mit vielen Events auf, bei denen Golf und Geselligkeit perfekt miteinander kombiniert werden.

 

Das Handtaschen-Turnier war wieder einmal ein voller Erfolg. Bei einem Scramble spielten die Damen die Siegerteams aus. Aber gewonnen hat eigentlich jede. „Ich bringe aus Italien immer genug Handtaschen mit, damit jede Spielerin eine gewinnen kann“, erklärt Präsidentin Dr. Johanna Willam. „Denn welche Frau besitzt schon genug Handtaschen?“

 

Erstmals als Gast nahmen die Iron Ladies  an dem „wo-men“-Turnier teil. Hierbei spielen immer eine Iron Lady und ein Mannschaftsspieler der AK 50/2 Männer als Team zusammen. Bereits vier Mal haben es die Golferinnen bisher ausgerichtet. „Doch dieses Jahr haben wir Männer mal die Ladies eingeladen“, sagt der Mannschaftskapitän der AK 50, Frank Wilhelm. „Wir Männer hatten in den vergangenen Jahren so viel Spaß bei diesem Turnier, dass wir jetzt auch mal Gastgeber sein wollten.“

 

„Spielen bei Freunden“ – auch diese beliebte Veranstaltung wurde bereits durchgeführt. Im Club Rheinblick in Wiesbaden spielten die Iron Ladies bei Sonnenschein eine herrliche Golfrunde. Und danach gab es amerikanisches Essen. „Da fühlten wir uns an die Zeiten erinnert, als die Amerikaner noch Betreiber des Golfclubs Rheintal in Oftersheim waren. Lecker!“, “, sagt die 2. Vorsitzende Ilka Valentino.

 

Ein Runde Minigolf stand auf dem Plan, als der Golfplatz in Oftersheim wegen eines Turniers gesperrt war. So spielten die Ladies statt über Hunderte von Meter nur über kurze Distanzen, jedoch mit vielen Hindernissen. Beim gemeinsamen Imbiss ließ sich auch über diese Schläge wunderbar fachsimpeln.

Golftraining am Samstag ist ein weiteres Angebot der Iron Ladies. Dieses Jahr trainierten die Sportlerinnen vor allem kurzes Spiel und Bunkerschläge. „Das können wir leider nicht so gut“, sagt Organisatorin Ruth Maurer-Knierim lachend. Wie in den vergangenen Jahren auch, bezahlt der Verein Iron Ladies 2013 e. V. die Hälfte der Trainingskosten.

 

Wenn keine Veranstaltungen anstehen, dann treffen sich die Frauen dienstags zum Golfen mit einem geselligen Abschluss bei „Klaus“ im Fairway Restaurant. Diese Golfrunden finden am späten Nachmittag statt, damit auch Berufstätige mitspielen können. „Wer berufstätig ist oder sich um Kinder kümmern muss, kann einfach nicht mittags spielen, will aber trotzdem mit anderen Frauen golfen“, sagt  Mitglied Dr. Katrin Bischl. „Ihnen bieten die Iron Ladies eine sehr schöne Gelegenheit dazu.“

(Text: Dr. Katrin Bischl)

Iron Ladies Ausflug nach Bad Bellingen oder:
Wenn Staunen die Blüte ist –
ist der Apfel die Erkenntnis

 

Wir haben uns auch dieses Jahr getraut gemeinsam auf Reise zu gehen. Getreu des bewährten Trios Entspannung, Bildung und Golf zog es dieses Jahr 11 Iron Ladies nach Bad Bellingen.
Bad Bellingen, da fragt man sich zunächst, wo liegt das eigentlich? Eingebettet in das hügelige Markgräflerland zwischen Freiburg und Basel ist Bad Bellingen die Kurperle inmitten von Obst- und Weinfeldern. Ein Landstrich, der bekanntermaßen von der Sonne verwöhnt wird, aber der auch über hervorragende Golfmöglichkeiten verfügt.

 

Die Anreise erfolgte wie immer individuell. Wer schon früh auf die Autobahn konnte, hatte mehr vom Tag, denn ein Besuch im Thermalbad ließ zunächst die Muskeln oder auch operierte Finger entspannen. Und was gibt es Schöneres als danach noch lokalem Rebensaft in einer urigen Weinstube zu frönen. Zumal Rebsorten wie zum Beispiel Gutedel für uns Kurpfälzer nicht gerade gewöhnlich sind und neue Geschmackserlebnisse verheißen.

 

Wer nicht ganz so früh anreiste, verfolgte nach Ankunft andere Schwerpunkte wie eine Stärkung des Kreislaufs mit dem hauseigenen Prosecco des Quartiers Hebelhof. Das führte in dem einen oder anderen Fall zur Entscheidung sich nicht mehr fürs Dinner zu stylen, sondern viel lieber noch weiter zusammen zu hocken.

 

Am ersten Abend dann erwartete uns ein fabelhaftes Buffet  mit frisch vor den Augen der Gäste zubereiteten Fleisch- und Fischfilets. Egal ob Medium, rare oder durchgebraten, das Rumpsteak war einfach perfekt. Abgerundet durch die individuell ausgewählte Weinbegleitung war somit jede von uns perfekt für den Abschlag am nächsten Tag eingestimmt.

 

Am nächsten Morgen weckte uns dann richtig dicker in der Regel London vorbehaltener Nebel, der zunächst suggerierte besser nur das Sandwedge mit auf die Runde zu nehmen, damit man den Ball nach dem Abschlag noch sehen kann. Unsere liebevolle Chefin dachte jedoch vorausschauend auch an dieses Problem und hatte für jede eine knallrote Ball “Nebelkerze“ parat. So kann dann wirklich nichts mehr schief gehen, außer man hatte zu wenig zum Anziehen dabei, denn Nebel bedeutet die feuchte Kälte zieht durch alle Stoffschichten. So kam das Spiel an den ersten Bahnen auch noch nicht so recht in Schwung, was jedoch wenig betrüblich auskam, denn schon nach wenigen Bahnen fielen die vielen Apfelbäume auf. Äpfel hier und Äpfel da unten wie oben auf dem Baum. Schnell mal reingebissen – oh wie lecker, ob süß oder sauer ein toller Genuss. Doch oh Schreck zum größten Teil waren die Äpfel knallrot! Wer mit dem Nebelkerzen Ball spielte hatte wenig gute Karten: Ball vom Apfel farblich assimiliert oder verschluckt? Ergebnis ist gleich: adé du schöner roter Ball - wie schade!

Doch zunehmend kam die Sonne auf dem hügeligen Course durch. Eine Schicht nach der anderen wurde ausgezogen, der Körper wieder beweglicher und das Spiel immer besser. Schade nach 18 Spielbahnen war es dann auch schon vorbei – wie gut dass es im Clubhaus anschließend Stärkung, Kaffee und Kuchen gab.


So hatten wir viel zu erzählen, was zum Abschluss Diner noch fortgesetzt werden sollte. Trotz Markgräflerland und südbadischer Küche erfreute uns die Bedienung aus Ägypten mit dem einen oder anderen bon mot seines Heimatlandes beziehungsweise führte uns in die Kunst der arabischen Trinksprüche ein.

 

So verging die Zeit wie im Flug. Abgerundet wurde der Abschlusstag noch durch eine Führung in Freiburg. Vor 900 Jahren gegründet und wie der Name schon sagt mit dem Fokus hier frei leben zu können, brachte uns der Stadtführer und Schauspieler Olaf Creutzburg in seinem historischen Kostüm und in kurzweiliger Form und gespickt von vielen interessanten Anekdoten und Erzählungen diese sehr schöne Stadt näher. Freiburg, wir kommen wieder! Wir haben hier so viele individuelle nette Geschäfte und Kneipen gesehen, abgerundet durch schöne heimelige Cafés und Gastronomie. Hier konnte der harte Kern, der bis zum Schluss zusammenblieb die gelungene Reise noch gebührend und gesellig ausklingen lassen.

Wir sind uns einig, eine Reise mit dieser Truppe, auch dieses Jahr wieder ein Erlebnis, das auch nach Rückkehr in die heimischen Gefilde noch weiter nachhallt. (Text: Beatrice Spiller)


hier die Fotostrecke

 

TERMINE 2021

Aktuelle Termine der Iron Ladies
IL kalender 2022-NA.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]

AKTUELLER PRESSEARTIKEL

Bericht Schwetzinger Zeitung 18-06-2022
Bericht-Amelie-SZ-18-06-22.pdf
PDF-Dokument [461.5 KB]
Bericht Schwetzinger Zeitung 05-06-2022
2022-06-07_SZ_Iron ladies.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]
Bericht Schwetzinger Amtsblatt 07-06-2022
artikel amtsblatt schwetzingen.pdf
PDF-Dokument [8.1 MB]
Bericht Schwetzinger Zeitung 04-12-2021
2021-12-04_sz_12.pdf
PDF-Dokument [334.4 KB]
Bericht Schwetzinger Zeitung 15-04-2020
Bericht SZ Zwangspause.pdf
PDF-Dokument [2.7 MB]
Bericht Schwetzinger Zeitung 13-11-2019
2019-11-13_Schwetzinger_Zeitung.pdf
PDF-Dokument [306.3 KB]
Bericht Schwetzinger Zeitung 19-09-2019
GC RHeintal Driving Range.pdf
PDF-Dokument [4.3 MB]
Bericht Schwetzinger Zeitung 23-07-2019
Frauen unbuerokratsich helfen.pdf
PDF-Dokument [286.8 KB]
Bericht aus Golf-Journal vom 12-2018
artikel-golfjournal-12-2018.pdf
PDF-Dokument [10.0 MB]
Bericht aus der SZ vom 02. Oktober 2018 über die IRON LADIES
Sie fuerchten weder Wind noch Wetter.pdf
PDF-Dokument [247.1 KB]

Herzlichen Glückwunsch zum Hole-in-One

 

Die Iron Ladies gratulieren

 

Dr. Johanna Willam

 

ganz herzlich zum Hole in One am Dienstag (25.10.2016) auf dem Golfplatz Rheintal an der "Zwei"!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Iron Ladies 2013 | Frauengolf von Frauen für Frauen